Unser aktuelles Programm:

Sa 25.11.2017

Duo Converso

Neapolitanische Musik der Extraklasse.



Beginn: 20:30

Musik



Auf besondere Empfehlung von Gerhard Polt treten zwei außergewöhnliche Musiker auf: 

Das „Duo Converso“ 

 

 

 

Hier Detailinfos:

Vedi Napoli e poi muori – „Neapel sehen und sterben“ ist gerade auch in Deutschland ein geflügeltes Wort für große Begeisterung, auch wenn „muori“ in diesem Zusammenhang noch eine ganz andere Bedeutung hat. Macht gar nix, denn rund um Italien herum gilt Neapel als magischer Ort, und die Italiener sehen die Stadt am Vesuv gar als ein auf die Erde gefallenes Stück Himmel. In diesem „Himmel“ pflegen viele Musiker und Sänger die Tradition der überlieferten Lieder ihrer Heimat, deren Lebensfreude und musikalische Ausdruckskraft niemanden unberührt lässt. Mit die berühmtesten Musiker auf diesem Gebiet sind die Musiker des „Duo Converso“, Raffaello Converso und Franco Ponzo.

Der berühmteste lebende Satiriker Gerhard Polt ist, wie ja alle wissen, ein großer Italienfan und verbringt nicht erst seit „man spricht deutsch“ viele Wochen im Jahr im Land, wo die Zitronen blühen. Seine große Liebe gilt nicht nur seiner Frau Tini, sondern – mit ihr gemeinsam – ganz besonders der süditalienischen traditionellen Musik. Er selbst ist bereits vielfach mit süditalienischen Musikern aufgetreten. Auf besondere Empfehlung der Well Brüder und Tini und Gerhard Polt, die nicht nur die neapolitanische, traditionelle Musik großartig finden, sondern mit den Musikern Raffaello Converso und Franco Ponzo seit Jahen sehr gut befreundet sind. Es ist uns eine große Ehre, die italienischen Musiker bei uns begrüßen zu dürfen, deren authentische, traditionsreiche Musik aus dem wunderschönen Neapel uns in Sitten und Gebräuche einer der faszinierendsten Städte Italien entführen wird… „Conversando con Napoli“…. Neapel – wenn schon nicht sehen, dann hören und ….. entzückt am Leben bleiben!

 


 

So 26.11.2017

...efa

Improtheater



Beginn: 20:15

Impro-Theater


Reservierungen unter 089-54 84 46 49
oder per mail:info@efa-impro.de

Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19.45 Uhr

Eintritt: 15 Euro (ermässigt: 10 Euro)

 


....efa: (Ecstasy für Arme)


Wir spielen  Improvisationstheater seit 1999! Wir schauspielern, wir singen, wir tanzen sogar, wenn es sein muss. Und wir sind stets unvorbereitet, was die Figuren und Geschichten auf der Bühne angeht. Gestalten so manchen Themenabend und Langformate und bilden uns ein, dies ganz gut zu können.


Denn das Publikum kommt wieder. Immer noch!


Der alberne Name stammt übrigens aus den 90ern. Da war Ecstasy noch schwer angesagt und recht kostengünstig. Und man behauptet, diese Art von Trip sei vergleichbar gewesen mit dem Gefühl des spontanen Spiels. Nur falls Sie sich wundern…


Kommen Sie doch einfach mal rum. Hier findet jeder was zum Lachen.


...efa: sind: Elke Heinrich, Nigel Höfner, Anton Margraf, Norah Meyer, Max Ott, Florian Schwartz, Sarah Stadler, Nadja Tamas und Torsten Tracht


Improtheater?


Diese Theaterform lebt von der Spontanität der Darsteller, denn nichts ist vorbereitet, nichts auswendig gelernt. Ehrlich!


Jeder Abend ist einzigartig und unwiederholbar. Das Publikum inspiriert uns durch seine Vorgaben und Einwürfe. Und nein, wir zwingen niemanden, auf die Bühne zu kommen. Nicht mal uns selbst. Keine Angst.


------------------------------


Mo 27.11.2017

Bühne frei im Fraunhofer - Poetenstammtisch



Beginn: 20:00

Kabarett-Mixed-Show


„Bühne frei im Fraunhofer“ Poetenstammtisch 

Mitwirkende:

Helga Brenninger -  bayrische Liedermacherin

Franzi Riedinger - bayrische Kabarettistin (mit Jodel-Diplom)

Großstadt Boazn - junges Münchner Musik-Trio

Voglmeier - niederbayerischer Liedermacher und Kabarettist

Horst Eberl - bayrischer Kabarettist


Moderatrion: Fritz Liebl



  

Eintritt € 10,-

Beginn: 20:00
Einlass 19:30, Beginn 20:00 Uhr

keine Reservierung


 

 

++++ Im Fraunhofer Wirtshaus & Theater ist nur Barzahlung möglich! ++++

Newsletter abonnieren